Die Insel der Vergessenen

Tanzspiel

„Wenn ich in diesem Buch lese, ist mir, als suchte ich mich selbst.“

Eine der ältesten sorbischen Sagen erzählt von sieben sorbischen Königen, die allesamt in einer Schlacht auf dem Drohmberg, dem Lubin, im Kampf gegen die fränkischen Unterdrücker fielen. Sie wurden mit ihren Kronen auf dem Berg begraben. Noch heute sind sie dort eingeschlossen, und warten auf die Befreiung ihres Volkes.

Auf diese Sage nimmt der Roman „Die Insel der Vergessenen“ von Jakub Lorenc-Zalěski Bezug, und das Sorbische National-Ensemble hat sich nun dieser Geschichte in einer eindrucksvoll-poetischen Inszenierung angenommen. Die bewegende Liebesgeschichte von Hańža und Jakub wird dabei gekonnt verwebt mit einer Geschichte um das Streben nach Freiheit unterdrückter Völker. Die Inszenierung vereint lebendigen, zeitgenössischen Tanz und regionale Geschichte. Reicht die Liebe zwischen zwei jungen Menschen aus, sich die Treue zu halten? Und wohin führt die Reise, die junge Menschen gehen, wenn sie auf der Suche nach sich selbst, aber auch nach Freiheit sind? Davon erzählt dieses Tanzspiel in fließenden, zarten Bildern.

 

Stückeinführung: 19 Uhr

Libretto: Volkmar Draeger

Musik: Liana Bertók

Choreographie: Mia Facchinelli

Besetzung: Ballett

Ausstattung: Wolfgang John

Programmdauer: ca. 80 Minuten zzgl. Pause

Aufführungen

TelefonTickets und Infos:(03591) 358 111ticket©sne-gmbh.com
22. November 2017
19.30 Uhr
SNE Bautzen