Argentinische Nächte

Musikfest Schmochtitz

Gerne wäre man dabei gewesen, als Astor Piazzolla, aus Paris zurückgekehrt, seine Tangorevolution begann: Jazzige Rhythmen, Klänge bis hin zum Rock und barocke Huldigungen an Bach mischte er so provokant in den ehrwürdigen Tanz ein, dass die Gralshüter des traditionellen Tango in Argentinien Sturm liefen. Heute muss man die „neuen Tangos“ des 1992 verstorbenen Altmeisters nicht mehr verteidigen. Im Gegenteil – die Künstlerinnen und Künstler des Sorbischen National-Ensembles sowie die argentinischen  Musiker und Tänzer des Orquesta Municipal de Tango „Ciudad de la Plata“ bringen Leidenschaft, Dramatik, Erotik und Heftigkeit des „Nuevo Tango“ auf die Bühne. Argentinien ist jedoch weit mehr als nur Tango. Sinfonische Kompositionen Alberto Ginasteras, welcher übrigens Kompositionslehrer Piazzollas war, bereichern das Programm ebenso wie Folklorestücke der Zamba, einer Verschmelzung von Tanz und Musik europäischer Einwanderer und südamerikanischer Ureinwohner. Klangkräftige Unterstützung erhalten die Künstlerinnen und Künstler von den Musikern des Bautzener Ensembles „Tango Misterio“ und ihrer Sängerin Adriana Macchi. 

Nach den traumhaften „Mondnächten“ lädt der Verein „Via Regia Musik und Events“ gemeinsam mit dem Sorbischen National-Ensemble am 28. & 29. Juni 2019 zum „Musikfest Schmochtitz“ unter der beeindruckenden Kulisse des Bischof-Benno-Hauses ein.

Choreographie: Mia Facchinelli
Besetzung: Ballett, Orchester, Solisten und Moderation

Aufführungen

TelefonTickets und Infos:(03591) 358 111ticket©sne-gmbh.com
28. Juni 2019
20.30 Uhr
Schmochtitz, Bischof-Benno-Haus
TelefonTickets und Infos:(03591) 358 111ticket©sne-gmbh.com
29. Juni 2019
20.30 Uhr
Schmochtitz, Bischof-Benno-Haus