Berliner Nächte

Musikfest Schmochtitz

Orchester, Ballett und Chor des Sorbischen National-Ensembles sowie das Orchester der Philharmonie Jelenia Góra entführen Sie dieses Jahr in Deutschlands pulsierende Metropole Berlin. Unter der Leitung des Dirigenten Dieter Kempe präsentieren wir in diesem Jahr als besonderen Gast Peter Thomsen. Der Berliner Schauspieler und Entertainer ist dem Fernsehpublikum durch die Jugendsendereihe "Man(n)ometer" sowie die Astro-Gameshow "Sternzeichen" bekannt. Außerdem arbeitet er als Moderator und Sänger, was er uns während des Programms auf seine typische Berliner Art und Weise auf der Bühne zeigen wird. Er ist aber nicht das einzige “Berliner Original”, das uns dieses Jahr durch das Musikfest in Schmochtitz begleiten wird. Spricht man von “Music made in Berlin”, dann steht der Name des Komponisten Paul Lincke an erster Stelle. Seine Bedeutung für Berlin ist vergleichbar mit der von Johann Strauß für Wien. Lincke gilt als Vater der Berliner Operette und war bereits mit 19 Jahren Theaterkapellmeister und Musikverleger.  Der “Schutzmann-Marsch” und das “Glühwürmchen-Idyll” sind nur eine Auwahl seiner einnehmenden Werke, welche auch von den den Tänzerinnen und Tänzern des SNE begleitet werden. Ebenso wie Lincke ist auch Walter Kollo ein musikalisches Berliner Urgestein. Von Ihm hören wir bekannte Werke wie “Max, du hast das Schieben raus” und “Immer der Wand lang”. Siegfried Translateurs “Sportpalast-Walzer” steht Kollos Werken in nichts nach und wird auch gern vom weltbekannten Violinisten Andre Rieu interpretiert. 

Wer sich im Hochadel auskennt, der weiß, dass Friedrich der Große, seinerzeit König von Preußen, nicht nur Kriege führte und gesellschaftliche Reformen voran brachte, sondern auch ein ausgeprägtes Faible für die Musik besaß. Seine Sinfonie “Re Pastore” beweist sein kompositorisches Können auf gehobenem Niveau und wird von Orchester und Ballett eindrucksvoll interpretiert.

Freuen Sie sich auf einen heiter  beschwingten Abend mit original Berliner Flair im iluminierten Ambiente des Bischof-Benno Hauses. Die Berliner Gaumenfreuden stammen aus der Küche des “Culinariums” in  Bautzen.

An beiden Abenden bringt  ein kostenfreier Shuttle- Bus der Firma Poldrack  um 19 Uhr ab  Hotel “Best Western Plus”  unsere Gäste nach Schmochtitz.  Dieser fährt nach Ende der Veranstaltung ca. 23 Uhr wieder zurück nach Bautzen.

Preise

Vvk.: 25€ /ermäßigt 17€  Ak.: 30€ /ermäßigt 20€

Vorverkaufsstellen: 

Sächsische Zeitung | Verkaufsstelle Lauengraben | Tel.: 03591 49 50 50 20

Bautzener Wochenkurier | Hauptmarkt | Tel.: 03591 37 65 0

Sorbisches National-Ensemble | Äußere Lauenstraße 2 | Tel.: 358 111

Ökumenischer Domladen | An den Fleischbänken | Tel.: 03591 59 41 84

Bischof-Benno-Haus Schmochtitz | Tel.: 035935 22 3 15

Touristinformation Bischofswerda | Tel.: 03594 78 61 40

Touristinformation Löbau | Tel.: 03585 45 01 40

Görlitz- Information (Obermarkt 32) | Tel.: 03581 47570

Aufführungen

TelefonTickets und Infos:(03591) 358 111ticket©sne-gmbh.com
16. Juni 2017
20.30 Uhr
Schmochtitz, Bischof-Benno-Haus
TelefonTickets und Infos:(03591) 358 111ticket©sne-gmbh.com
17. Juni 2017
20.30 Uhr
Schmochtitz, Bischof-Benno-Haus